Jugendkreativwettbewerb „Heimat Almanya – Zeig uns Dein Deutschland“

Anlässlich des 50. Jubiläums des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens startete Staatsministerin Maria Böhmer heute den Wettbewerb „Heimat Almanya – Zeig uns Dein Deutschland“, in dem Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund dazu aufgerufen sind, sich kreativ mit dem Thema „Heimat“ auseinanderzusetzen.

Staatsministerin Böhmer betonte hierzu, dass sich „seit der Ankunft der ersten so genannten Gastarbeiter aus der Türkei vor 50 Jahren viel verändert hat. Deutschland ist mittlerweile mit 16 Millionen Migranten ein Land der Vielfalt. Viele von ihnen leben bereits in der dritten und vierten Generation bei uns. Doch wie fühlt es sich an, als junge Migrantin oder Migrant in Deutschland zu leben? Was bedeutet Heimat, wenn man selbst beispielsweise in Berlin, Frankfurt oder Leipzig geboren ist, die Eltern aber aus Bodrum, Istanbul oder Gaziantep stammen? Wir brauchen eine Identitätsdebatte in unserem Land. Der Wettbewerb gibt dazu einen wichtigen Impuls.“

Unter dem Titel „Heimat Almanya – Zeig uns Dein Deutschland” können Jugendliche bis Ende September 2011 ihre Beiträge in Form von Videos, Fotografien, Texten, Audiodokumenten oder Kunst auf der wettbewerbseigenen Homepage www.heimat-almanya.de hochladen.

Als Brückenbauer fungieren die Sängerin Bahar Kizil (Monrose), der Tänzer Kadir „Amigo“ Memis (Flying Steps), Profifußballer und DFBIntegrationsbotschafter Serdar Tasci (VfB Stuttgart, deutsche Nationalmannschaft), die Comedians Carolin Kebekus und René el Khazraje alias „MC Rene“, RTL-Moderatorin und Autorin Nazan Eckes sowie die beiden Schauspieler Fahri Yardim und Denis Moschitto. Sie unterstützen den Wettbewerb mit eigenen Beiträgen und sollen die Jugendlichen für die Teilnahme inspirieren und motivieren.

So beschreibt die Sängerin Bahar in ihrem Song „Daheim“ beispielsweise das Gefühl vieler Jugendlicher, die in zwei Kulturen aufwachsen und sich trotzdem in Deutschland zu Hause fühlen. Im Gespräch mit ihrer Mutter und Großmutter zeigt sie, wie sich die Lebens- und Gefühlswelten innerhalb von drei Generationen verändert haben. „Flying Steps“-Tänzer Kadir „Amigo“ Memis verbindet seine beiden Heimatländer Türkei und Deutschland hingegen mit einer Tanzperformance, die auf der Bosporus-Brücke in Istanbul und der Oberbaumbrücke in Berlin stattfindet.

„Für das Gelingen von Integration ist der Beitrag jedes Einzelnen entscheidend. Jeder kann in seinem Umfeld, am Arbeitsplatz, in der Schule, in der Nachbarschaft und im Verein daran mitwirken, dass Toleranz und Verständigung bei uns auch künftig großgeschrieben werden. Integration lebt vom Mitmachen! Ich appelliere an die Jugendlichen: Zeigt Euer Können, erzählt Eure persönliche Geschichte zum Thema „Heimat“. Euer Beitrag bringt die Integration in unserem Land nach vorne“, erklärte Staatsministerin Böhmer.

Zu gewinnen gibt es einen 4-tägigen Städtetrip für zwei Personen in die türkische Metropole und Kulturhauptstadt Istanbul sowie attraktive Sachpreise.

 

Einzelheiten und weitere Infos zum Wettbewerb:

www.heimat-almanya.de

www.myvideo.de/channel/HeimatAlmanya

www.facebook.com/HeimatAlmanya2011

www.twitter.com/heimatalmanya

Leave a Reply