Gemeinsame Projektwoche PUSH & „Find your way to work“

Das Bildungszentrum des Internationalen Bundes hat innerhalb einer Projektwoche vom 17.-20.05.2016 Teilnehmer der deutschen Jugendlichen aus der „PUSH“ Maßnahme und Flüchtlingen aus der Maßnahme „Find your way to work“ (beides Maßnahmen des Jobcenters durchgeführt im BZ) zusammen gebracht. Am Dienstag nach Pfingsten stand ein erstes Zusammentreffen in den Räumen des BZ zwischen den Teilnehmern auf dem Programm. In lockerer Atmosphäre bei Kaffee, Tee und Frühstück, stellte sich jeder Einzelne vor; wo er herkommt, was er in seinem Land gearbeitet hat und was er in Deutschland gerne arbeiten würde.  Auch die deutschen Jugendlichen stellten sich und ihre Zukunftswünsche vor. Am Mittwoch machten wir alle zusammen mit Herrn Sommer aus der Holzwerkstatt des BZ einen Ausflug zum mobilen Sägewerk am Beckenhof und zu einem Rundgang auf dem Waldlehrpfad. Am Donnerstag wurde es kreativ in der JugendKulturWerkstatt. Zusammen mit Pouya Nemati, einst selbst Flüchtling aus Iran, entstand ein gemeinsames Kunstwerk zum Thema „Heimat“. Am Freitag stand ein großes Abschlussessen auf dem Plan. Gemeinsam mit der Küche, Herrn Hannemann des BZ und Teilnehmern aus beiden Maßnahmen entstand ein leckeres arabisches und deutsches Gericht. Ziel der Woche war: Flüchtlinge und Deutsche zusammen kommen zu lassen, persönliche Schicksale kennen zu lernen (auch Fluchtgeschichten), Persönlichkeiten und Ähnlichkeiten/Unterschiede kennen zu lernen, Vorurteile wurden abgebaut, alle hatten Spaß, es wurde viel gelacht,  für viele deutsche Teilnehmer war es der erste persönliche Kontakt mit Flüchtlingen – alles in einem ein voller Erfolg, sowohl für die Teilnehmer als auch die Initiatorinnen Christina Pust und Berit Mehle (beide IB).

 

Kennenlernen
Heimat
1-Klein
Küche

Leave a Reply