JuKuWe Pirmasens – die Jugendkunstschule der Südwestpfalz

Im Juni 2008 wurde der Pirmasenser JugendKulturWerkstatt durch die rheinland-pfälzische Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Doris Ahnen, der Förderbescheid als eine von 34 neuen Jugendkunstschulen überreicht. Damit begann für die teilweise schon seit 20 Jahren existierende Jugendkulturarbeit des IB in Pirmasens eine neue Ära.

Durch diese Initialzündung konnten erstmals alle Jugendkulturprojekte, zunächst konzeptionell und nach Fertigstellung der Baustelle auch räumlich unter einem Dach dargestellt werden. Diese Entwicklung eröffnet Kindern und Jugendlichen aus der Stadt Pirmasens und dem Landkreis Südwestpfalz völlig neue, innovative und kreative Möglichkeiten der Teilhabe an kultureller Bildung.

Die vielfältigen Angebote in den Sparten Musik, Kunst, Medien, Theater und Tanz reichen von Kursen und Workshops, der Teilnahme am Unterricht und am Bandcoaching in der Musikschule über themenorientierte u. spartenübergreifende Kunst- und Kulturprojekte mit verschiedenen Kooperationspartnern bis hin zu generationsübergreifenden Projekten und Kunstaktionen im öffentlichen Raum.

Wir-Über-Uns-Bild1
Wir-Über-Uns-Bild2
 
Unter der Leitidee „KULTUR von Anfang an – KULTUR für alle“ verbindet die JuKuWe soziales Lernen mit kultureller Bildung. Die Förderung von Kreativität und die Stärkung sozialer Kompetenzen stehen bei der gesamten Arbeit im Vordergrund. Unabhängig der jeweiligen wirtschaftlichen Möglichkeiten und unabhängig der sozialen und ethnischen Herkunft, sollen die innovativen kreativen Potentiale der Kinder und Jugendlichen gestärkt und für die Zukunft gesichert werden.
Hauptzielgruppe sind Kinder und Jugendliche und auch junge Erwachsene. Einige unserer Angebote sind bewusst generationenübergreifend. Viele unserer Projekte finden in enger Kooperation und Vernetzung mit anderen Bildungseinrichtungen (KiTas, Grundschulen, weiterführende Schulen, berufsbildenden Schulen, sozialen Einrichtungen, Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen sowie Angeboten der offenen Kinder- und Jugendarbeit) statt.